Leipziger Handwerk

Im Stadtgebiet von Leipzig haben fast 6.000 Handwerksbetriebe mit mehr als 40.000 dauerhaft Beschäftigten ihren Betriebssitz.

Diese Unternehmen erbringen nach der Handwerksordnung 41 zulassungspflichtige, 53 zulassungsfreie und 57 handwerksähnliche Gewerke für ihre Kunden.

weiterlesen

Ausbildung & Praktikum

Freie Lehrstellen und Praktikumsplätze

in Leipziger Handwerksbetrieben

  • finden Sie hier  (Handwerkskammer zu Leipzig)!
  • und hier  (Azubi-Börse der ikk-classic)!
  • und bei der Arbeitsverwaltung auch überregional hier  (Arbeitsagentur)!

weiterlesen

Über uns

In der Handwerksordnung (HWO) sind die Aufgaben der Kreishandwerkerschaften gesetzlich geregelt: Die Kreishandwerkerschaften wahren die Gesamtinteressen der selbständigen HandwerkerInnen und unterstützen die Handwerksinnungen und deren Obermeisterinnen und Obermeister bei ihren Aufgaben.

 

weiterlesen

 
Link verschicken   Drucken
 

 Herzlich Willkommen

bei der Kreishandwerkerschaft Leipzig

Foto Wolfgang Herzog

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

       Handwerksbote 02-2019   Der neue Handwerksbote ist da!

 

 


 

Ein Tag voller Genuss in Leipzig

 

 


 

Europäische Tage des Kunsthandwerkes in Leipzig

5. - 7. April 2019

 

Details dazu finden Sie unter:

http://www.leipzig.kunsthandwerkstage.de/

 

 


 

In fünf Tagen fünf verschiedene Berufe entdecken
„Speedpraktikum“ für Schüler in den Winterferien

 


Sieben Jugendliche erkundeten vom 25. Februar bis 1. März während eines Speedpraktikums das Handwerk. Jeden Tag ein anderer Beruf, jeden Tag in einem anderen Unternehmen. Die vier Schüler und drei Schülerinnen sind zwischen 16 und 17 Jahre alt und besuchen verschiedene Oberschulen beziehungsweise ein Gymnasium in der Stadt Leipzig. Sie wurden unter mehr als 100 Bewerbern für dieses Praktikum ausgewählt.

 
Am Donnerstag, 28. Februar, lud die Handwerkskammer zu Leipzig von 11 bis15 Uhr Schülerinnen und Schüler, die sich in der nächsten Zeit um einen Ausbildungs- oder Praktikumsplatz bewerben wollen, zu einem individuellen Check ihrer Bewerbungsunterlagen auf die „mitteldeutsche handwerksmesse“ ein. Zudem gaben die Ausbildungsberater Tipps zum Schreiben von Bewerbung und Lebenslauf sowie zur Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch.
Die Ausbildungsberater standen Lehrstellensuchenden aber auch an allen Messetagen als Ansprechpartner zur Verfügung und unterstützen, den passenden Ausbildungsplatz zu finden.

Nachfolgende Betriebe waren 2019 beteiligt

§        André Schnabel – Ihr freundlicher Installateur,
§        Autohaus Zimmermann,
§        Avantgarde Dentaltechnik GmbH,
§        Bäckerei Eßrich,
§        Cherier GmbH,
§        Fechner Fenster- und Türenbau Gaschwitz GmbH,
§        Forßbohm und Söhne GmbH,
§        Glaserei Trambowsky,
§        Gromke Hörzentrum,
§        Inland Saddlery,
§        Jörgen Fuchs praecicomps® Feinwerktechnik Leipzig GmbH,
§        Kramm Bürosysteme GmbH,
§        Leipziger Dachdeckerei Erbse & Hahndorf GmbH,
§        NEL Neontechnik Elektroanlagen Leipzig GmbH,
§        Ofen- und Kaminbau Wolfgang Parnow,
§        Schleicher Sicherheitssysteme e.K.,
§        Steyer Glas + Metallbau GmbH,
§        Werner Stahl GmbH.

Das war der Aufruf für die Jugendlichen:

 

Montag in der Bäckerei, Dienstag in der Tischlerei, Mittwoch im Kfz-Betrieb, Donnerstag bei einem Zahntechniker, Freitag beim Musikinstrumentenbauer und am Samstag auf der „mitteldeutschen handwerksmesse“. So oder so ähnlich kann die zweite Winterferienwoche, 25. Februar bis 2. März, für Leipziger Schülerinnen und Schüler aussehen. Voraussetzung: Man ist neugierig, bereit, sich täglich einer neuen Herausforderung zu stellen, mindestens 15 Jahre alt, in den sozialen Netzwerken aktiv und bewirbt sich bis zum 13. Februar um das „Speedpraktikum“ bei der Handwerkskammer zu Leipzig.


„Wir wollen mit dieser besonderen Form eines Praktikums Jugendliche auf die vielfältigen Möglichkeiten aufmerksam machen, die das Handwerk bietet. Unser Ziel ist es, Interesse zu wecken, eine Ausbildung in einem der 130 Handwerksberufe zu beginnen. Die Betriebe brauchen mehr junge Fachkräfte“, erläutert Handwerkskammerpräsident Claus Gröhn.
Informationen zur Bewerbung unter www.hwk-leipzig.de/speedpraktikum