BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 
0049341904860
Link verschicken   Drucken
 

Zimmererinnung Leipzig

Vorschaubild

Zimmererinnung für den Kammerbezirk Leipzig
Obermeister Thorsten Schmidt

Muldentalstr. 66, 04288 Leipzig

Telefon: (034297) 4209

 

 

 

 

Bitterfelder Straße 7 - 9
04129 Leipzig

Telefon (0341) 904860

E-Mail E-Mail:
Homepage: https://zimmererinnung-leipzig.de/


Veranstaltungen

11.08.​2020
17:00 Uhr
 
08.09.​2020
17:00 Uhr
 
13.10.​2020
17:00 Uhr
 
10.11.​2020
17:00 Uhr
 
08.12.​2020
17:00 Uhr
 
12.01.​2021
17:00 Uhr
 
09.02.​2021
17:00 Uhr
 
09.03.​2021
17:00 Uhr
 
13.04.​2021
17:00 Uhr
 
11.05.​2021
17:00 Uhr
 
08.06.​2021
17:00 Uhr
 
13.07.​2021
17:00 Uhr
 
10.08.​2021
17:00 Uhr
 

Aktuelle Meldungen

Handwerk bietet Beratung mit Spezialisten der Deutschen Rentenversicherung an

(06. 04. 2020)

Auch 2020 bietet die Kreishandwerkerschaft Leipzig wieder eine Beratung zur Deutschen Rentenversicherung an.

 

Gern können Sie die kostenfreie Beratung in Ihrem Büro bekommen oder gern bei uns in der Kreishandwerkerschaft.

 

Sprechen Sie uns einfach an:

 

KONTAKT

Foto zu Meldung: Handwerk bietet Beratung mit Spezialisten der Deutschen Rentenversicherung an

Innungsversammlung der Zimmererinnung Leipzig

(10. 03. 2020)

Am 10.03.2020 war die erste Innungsversammlung der Zimmerer im Jahre 2020 mit folgenden Themen:

 

Tagesordnung:
 
  1. Begrüßung und Eröffnung durch den Obermeister Thorsten Schmidt

  2. Auswertung der Präsentation unserer Innung zur mitteldeutschen Handwerksmesse

  3. Beratung der Jahresrechnung 2019, Bericht der Kassenprüfer

  4. Beschlussfassung der Jahresrechnung 2019 und Entlastung von Vorstand und Geschäftsführung für das Jahr 2019

  5. Vorbereitung Tag des Handwerks am 19.9.2020

  6. Fachvortrag Firma Würth Thema:

Einführung in Würth Schraubenbemessungsprogramm

Vorstellung von realisierten Holzbauprojekten mit Würth Verbindungsmitteln

Referent Herr Fischer

Foto zu Meldung: Innungsversammlung der Zimmererinnung Leipzig

Ministerpräsident Michael Kretzschmer beim Handwerk in Leipzig

(09. 03. 2020)

Zur mitteldeutschen Handwerksmesse 2020 hat uns der Ministerpräsident des Landes Sachsen Michael Kretzschmer auf unserem Stand besucht. Er nahm sich die Zeit um Fragen und Probleme zu erörtern aber auch um einen Zimmermannsnagel einzuschlagen. Der Nagel ist zwar nach 18 Schlägen etwas krum gewesen aber es ist ja nicht seine Aufgabe Nägel im Holz zu versenken ;-).

Foto zu Meldung: Ministerpräsident Michael Kretzschmer beim Handwerk in Leipzig

Innungsversammlung der Zimmererinnung Leipzig 09.12.2019

(09. 12. 2019)

Im Rahmen der Innungsversammlung der Zimmerer Innung Leipzig haben wir uns das erste 5 stöckige Holzhaus in Leipzig angeschaut, das zahllose Preise abgeräumt hat und das ein Novum in der Geschichte des Holzbaus in Sachsen sein wird.

 

Für die Praktiker im Holzbau war es enorm interessant zu sehen, wie die Feinheiten durchdacht wurden und wie man vor allem das Baugenehmigungsverfahren begleitet hat - bisher ist in Sachsen ein 5 stöckiges Holzbauwerk im normalen Baugenehmiungsverfahren nicht möglich.

 

 

BILDER FINDEN SIE HIER

 

Ein Bericht zum Haus anbei.

 

Foto zu Meldung: Innungsversammlung der Zimmererinnung Leipzig 09.12.2019

Tausende Besucher beim Tag des Handwerks 2019 auf dem Leipziger Augustusplatz

(21. 09. 2019)

Bereits zum 9. Mal wurde deutschlandweit der alljährliche Tag des Handwerks gefeiert.

 

Das Handwerk -die Wirtschaftsmacht von nebenan- nutzt diesen Tag besonders für eine öffentlichkeitswirksame Demonstration seiner gesellschaftlichen Bedeutung, seiner Innovationskraft und seines Ausbildungsvermögens für junge Menschen.

 

An diesem Samstag Vormittag war es Punkt 10:30 Uhr als Handwerkskammerpräsident Claus Gröhn gemeinsam mit Kreishandwerksmeister Wolfgang Herzog und dem Michael Kretschmer, dem sächsichem Ministerpräsidenten den Markt der Vielfalt im Handwerk eröffnete.

 

Unser Ministerpräsident, würdigte alle Handwerker in seinem Grußwort für Ihre tägliche Leistung und warb auch dafür, das junge Menschen sich mit Handwerk beschäftigen sollten. Auch verkündete er, das er sein Wahlversprechen von 2.500 EUR Meisterbonus einhalten wird.

 

 

Kreishandwerksmeister Wolfgang Herzog lud die Besucher des Marktes ein, die vielfältigen Angebote und Aktionen des ausstellenden Handwerks und seiner Partner zu nutzen und versäumte es nicht, sich besonders herzlich bei all den Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister, deren Mitarbeitern und Lehrlingen zu bedanken, die an diesem Tag ihr Handwerk präsentieren.

 

Wie in den Jahren zuvor stellten sich Innungen und einzelne Handwerksunternehmen den Fragen und Wünschen der sehr zahlreich interessierten Besucher. Ein wichtiges Anliegen bestand letztendlich darin, die Spezifik des jeweiligen Handwerks näher vorzustellen. Und dies vor allem unter dem Aspekt zu zeigen, welch hervorragende Arbeit im Handwerk Tag für Tag geleistet werde.

 

Zu zeigen: Modernes Handwerk ist zukunftssicher und biete beste Berufschancen. Dass man dies vor allem anhand praktischer Aktionen am Besten vermitteln kann, davon konnten sich die Besucher an den meisten Ständen überzeugen. Dazu einige wenige Beispiele:

 

So wurde am Stand der Leipziger Glaserinnung mannigfaltig Glas bearbeitet und man konnte Leipziger Firmen in einem Video beobachten, was diese täglich tun.

 

Innungsmeister der Dachdeckerinnung Leipzig zeigten, wie man Schiefer zu Figuren verarbeitet und halfen „künftigen Dachdeckern“ dies nachzueifern. Am Stand der Dachdecker war an diesem Tag ein Azubi-Cup, wo sich die besten Lehrlinge aus den 2. Lehrjahr mit Ihrem Können messen konnten.

 

Die Meister der Schmiedezunft hatten in ihrer mobilen Schmiedewerkstatt ein Schmiedefeuer entfacht, um einen Einblick in die Bearbeitung von Metall geben zu können.

 

Bei der Schuhmacherinnung gaben Schuhmachermeister Auskunft zu Fragen rings um die Herstellung und Reparatur von Schuhen. Auch Fragen zu modernen Sneakers wurden beantwortet und man konnte diese auch von einem Schuhmacher begutachten lassen.

 

Am Stand der Zimmererinnung gaben Meister ihres Faches beim Aufbau eines kleinen Holzhauses ihr Bestes. Zünftig wurde es ukm 14:00 Uhr als die Innung zu einem traditionellen Zimmermannsklatsch einlud.

 

Bei den Raumausstattern demonstrierte man handwerkliches Polstern. Einige alte und neue Werke wurden dargestellt.

 

Die Innungen der Steinmetze und Steinbildhauer sowie des Holzhandwerks stellten gefertigte Schaustücke ihres Könnens aus.

 

Mit einem nicht zu übersehenden Werbeelement machten die sächsischen Karosseriebauer auf ihre Leistungen im Dienste der Kunden aufmerksam. Dies war 2019 ein roter Doppelstockbus.

 

Auf die Frage, warum sich regionales Handwerk trotz einer allgemein sehr guter Auftragslage auf dem Markt der Vielfalt öffentlich präsentiert, äußerte sich Jens Mantke, Obermeister der Innung Holzhandwerk Leipzig, wie folgt: „Auch wenn es derzeit dem Handwerk gut geht, müsse man sein Handwerk stets gut präsentieren. Würde man dies lediglich in wirtschaftlich weniger guten Zeiten tun, dann könnte dies zumeist zu spät sein. Im übrigen gehöre Klappern zum Handwerk“.

 

Obermeister Arno Carius von den Schuhmachern sieht Öffentlichkeitsarbeit für sein Handwerk als unverzichtbaresMittel für eine Aufklärung darüber, was gutes durch Berufs- und Meisterausbildung erworbenes handwerkliches Können für den Kunden konkret bedeute.

 

Bilder finden Sie hier....

 

 

 

[Film Tag des Handwerkes 2019]

Foto zu Meldung: Tausende Besucher beim Tag des Handwerks 2019 auf dem Leipziger Augustusplatz

Eröffnung Plattenhalle und Holzbearbitungsanlage bei JAF Imholz

(20. 09. 2019)

JAF Imholz geht einen weiteren Schritt um den Handwerkern vor Ort Dienstleistungen / Tätigkeiten abzunehmen. Eine neue Plattenhalle inkl. Bearbeitungsanlage komplettiert nun die Diensteitung für die Handwerker vor Ort. Damit kann JAF Imholz Nebenfertigungen, Serienfertigungn für den Handwerker vornehmen, damit dieser z.B. 10 gleiche Schrankkästen nicht in Einzelfertigung handwerlich herstellen muss.

 

Die Zimmerer Innung Leipzig gratulierte Ihrem Gastbetrieb für die große Investition und wünscht damit gute Erfolge!

 

www.jaf-imholz.de

Foto zu Meldung: Eröffnung Plattenhalle und Holzbearbitungsanlage bei JAF Imholz

Wer will fleißige Handwerker sehen, der muss zu uns Kindern gehen..... KITA " Kleine Handwerksmeister" in Leipzig eröffnet

(03. 07. 2019)

Und ja, das stimmt! Denn nun wird auch im Kindergarten das Handwerk viel präsenter sein. Ab jetzt können Kinder Ihren ertsten Gesellen- und Meisterbrief bereits im Kindergartenalter machen. Den Gesellenbrief gibt es wenn die Kleinen der Grippe entwachsen und in den Kindergarten kommen. Den Meisterbrief gibt es, wenn die KITA geschafft wurde und es nun endlich in die Schule geht. Überreicht werden diese Briefe natürlich in der großen Zunfthalle in der Kita.

 

Bereits beim Bau, bei der Gestaltung und sogar bei den Gruppennamen nimmt das erlebbare Handwerk eine große Rolle ein. So gibt es eine unverputzte Stelle, damit die Kinder erleben können aus was eine Wand ist. Es gibt Hochschränke als Auto gebaut, wo die Kinder wie unter ein Auto schauen können. Eine Bäckerei, wo Brot und Kuchen gebacken werden können. Eine Spinnereizimmer mit Webstuhl und draußen aus Balken gefertigte große Holzbausteine.

 

Wir als Handwerksorganisation unterstützen diese Art und die tolle Idee, unsere Kinder im Alltag näher an das Handwerk heranzubringen und erlebbar zu machen, was man mit eigenen Händen schaffen kann. 

 

Fotos finden Sie hier.

Foto zu Meldung: Wer will fleißige Handwerker sehen, der muss zu uns Kindern gehen..... KITA " Kleine Handwerksmeister" in Leipzig eröffnet

580 Jahre – eine der ältesten Innungen aus Leipzig begeht Jahrfeier

(15. 06. 2019)

Macht man einen großen Rummel oder begeht man solch ein Jubiläum im kleinen Rahmen unter sich. Das fragt sich jede Innung, jeder Verein oder jede Firma irgendwann. Die Zimmerer Innung Leipzig hat sich mit der Frage beschäftigt und sich entschlossen nach einer großen Feier zum 575. Jubiläum die 580 Jahre gediegen, dem Alter entsprechend ruhig zu feiern.  Aber man wollte auch an die damalige Zeit zurückdenken. Deswegen wurde ein rustikales Ritteressen gewählt mit allen Mitgliedern und Senioren, die gern die Reise nach Delitzsch auf sich nehmen wollten. So fiel die Gesellschaft von ca. 30 Personen in den Keller der Schloßwache Delitzsch ein und verbrachte eine schönen traditionellen handwerklich Abend bei  einem „Schälchen Hopfenkaltgetränk“ – das immer als Anlass zu einem neuen Treffen fungieren kann.

 

Fotos zur Jahrfeier finden Sie hier.

Foto zu Meldung: 580 Jahre – eine der ältesten Innungen aus Leipzig begeht Jahrfeier

Aufnahme Zimmerei Müller GmbH in unsere Innung

(01. 05. 2019)

Mit Ehrung und einer Mitgliedsurkunde wurde per Mai 2019 feierlich die Firma Zimmerei Müller GmbH in die Zimmerer Innung Leipzig aufgenommen.

 

Zur Firma:

Die Zimmerei Müller GmbH wurde am 1.6.2001 in Weidenhain gegründet.
Michael Müller ist gleichzeitig Zimmerermeister und Sachkundiger für Holzschutz am Bau
somit erlaubt uns diese Qualifikation die präzise Bestimmung der zu treffenden Maßnahmen
für die Sanierung ihres Bauvorhabens.

Der Zimmerermeister und Sachverständige für Holzschutz Michael Müller blickte am 1.6.2011 auf sein
15-jähriges Firmenbestehen zurück.

Von der Firmengründung bis heute hat die Zimmerei Müller an vielen Objekten in Torgau und Umgebung sichtbare Spuren hinterlassen. Die Restaurrierung und Sanierung ist eine täglich neue Herausforderung vereint Individuelle Anforderung und traditionelle Handwerkskunst.
Das Leistungsspektrum ist breitgefächert, umfasst:

- Restauration und Denkmalpflege
- Fertigen von Dachstühlen
- Dämmungen
- Sanierung alter Fachwerkhäuser
- Montage von Fertigteilbindern
- Aufarbeitung alter Treppen; Treppensanierung
- Holzschutz am Bau; Hausschwammbekämpfung
- Carports & Pergolen
- Trockenbauarbeiten, Fußbodenarbeiten für den öffentlichen und privaten Bereich

Foto zu Meldung: Aufnahme Zimmerei Müller GmbH in unsere Innung

Neuwahl Obermeister der Zimmererinnung Leipzig

(13. 02. 2019)

Verjüngung in der Zimmererinnung Leipzig.

Es kommt gar nicht so oft vor, aber im Februar 2019 war es mal soweit - ein Wechsel in der obersten Führungsebene der Zimmererinnung Leipzig.

 

Herr Thorsten Schmidt wurde einstimmig als neuer Obermeister gewählt und ist damit der oberste Zimmerer in Leipzig.

[der Geschäftsführer der Innung gratuliert dem neuen Obermeister]

Foto zu Meldung: Neuwahl Obermeister der Zimmererinnung Leipzig

Innungsversammlung der Zimmererinnung Leipzig 11.12.2018

(11. 12. 2018)

Die Zimmererinnung Leipzig führte am 11.12.2018 ihre letzte Innungsversammlung für dieses Jahr bei den Stadtwerken in Leipzig durch. Beginn war 17:00 Uhr mit einer Führung durch das Gasturbinenwerk der Leipziger Stadtwerke. Interessant wurde uns die Wirkungsweise und das Zusammenspiel der Technik erklärt, um den höchstmöglichen Wirkungsgrad zu erzielen. Danach wurde uns das neue Preisportfolio der Stadtwerke präsentiert. Zur Innungsversammlung gab unser Obermeister Haiko Schult bekannt, dass er sein Amt zum Jahresende niederlegt. Also wird es 2019 eine Neuwahl des Obermeisters geben. Auch wurde über weitere Versammlungstermine und Weiterbildungsveranstaltungen in 2019 abgestimmt. Im Jahre 2019 wird die Zimmererinnung Leipzig 580 Jahre alt werden.

 

Bilder der Innungsversammlung finden Sie hier.

 

Foto zu Meldung: Innungsversammlung der Zimmererinnung Leipzig 11.12.2018

Fahnenpräsentation der Innungsfahne 2018

(15. 09. 2018)

Es ist schon einige Jahre her, dass in der Leipziger Zimmererinnung der Wunsch zur Anschaffung einer weiteren Innungsfahne in Angriff genommen wurde. Die bisherige Fahne aus dem Jahr 1989 vermochte es der Form wegen kaum, die mit einer Fahne beabsichtigte Botschaft der Innung nach außen zu vermitteln. Eine Innungsfahne in der Form eines Banners sollte es schon sein, um in der Öffentlichkeit noch besser wahrgenommen zu werden. Auf Veranstaltungen des Handwerks, wie Freisprechungsveranstaltungen, Meisterfeiern, Handwerksmessen.
Innungsfahnen werden mit aufwendig gefertigten Stickereien und edlen Stoffen nach individuellen Gestaltungsvorstellungen gefertigt. Das hat natürlich seinen Preis. Demzufolge war erst einmal das Ansparen der finanziellen Mittel angesagt. Als selbst die dafür eingerichtete Sonderrücklage der Innung nicht ausreichte, halfen Spenden von Innungsmitgliedern und Zimmerermeistern im Ruhestand die Finanzlücke zu schließen. Vor einer Auftragsvergabe galt es, die Gestaltung der Fahne im Detail auf einen gemeinsamen Nenner der Innungsmitglieder zu bringen. Besonderen Anteil daran hatte als Beauftragter des Vorstandes für die Gestaltung und Herstellung der neuen Fahne der Stellvertreter des Obermeisters, Zimmermeister Thorsten Schmidt. Nach Bewältigung aller damit zusammenhängenden Anforderungen konnte schließlich die feierliche „Einweihung“ der neuen Fahne vorbereitet werden.

Dafür gibt es wohl keinen besseren Zeitpunkt als den Tag des Handwerks mit dem Markt der Vielfalt in Leipzig. Am frühen Nachmittag war es soweit. Auf einer Bühne unweit des Gewandhauses zu Leipzig versammelten sich zunächst die wichtigsten Ehrenamtsträger der Leipziger Zimmererinnung, darunter neben dem Obermeister der Innung, Zimmerer- und Glasermeister Haiko Schult, der Ehrenobermeister der Leipziger Zimmererinnung und langjähriger Präsident der mitteldeutschen Zimmerer- und Holzbauverbände Hartmut Regen. Dazu gesellten sich weitere Repräsentanten aus Zimmererinnungen anderer Bundesländer sowie der Dachdecker-Innung Leipzig, der Bau-Innung Leipzig und Leipziger Land mit den jeweiligen Innungsfahnen. Nach der feierlichen Präsentation der neuen Fahne, eindrucksvoll zelebriert von Obermeister Haiko Schult, erlebten die recht zahlreichen Gäste und Besucher des Marktes eine weitere Aktion – den fliegenden Dachstuhl.
Zimmerer des Innungsbetriebes Regen montierten fachmännisch in kurzer Zeit einen Dachstuhl. Dieser Dachstuhl ist allerdings so konstruiert worden, dass Zimmerer unterhalb und oberhalb des Dachstuhles platziert und schwebend gedreht werden konnten. Und dies beim traditionellen Zimmermannsklatsch. Überhaupt hat man live besonders eindrucksvoll erleben können, mit welcher Liebe und Leidenschaft Traditionen in diesem schönen Handwerk gepflegt und so auch künftig bewahrt werden.

[Film Fahnenpräsentation Zimmerer Leipzig 2018]

[zur Bildergalerie]

Foto zu Meldung: Fahnenpräsentation der Innungsfahne 2018

Zimmerer-Innung Leipzig übergibt Spende in Höhe von 650 EUR

(15. 12. 2017)

Da staunten die Kinder der Lindenhofschule nicht schlecht, als zur ihrer Weihnachtsfeier auf einmal schwarz-weiß gekleidete Zimmerer erschienen und dann sogar noch vorne Platz nahmen. Da der große Zimmermannshut aber die Sicht der anderen Menschen reduzieren würde, war dieser schnell abgesetzt und verschwand unter dem Sitzplatz. Das Licht wurde gedämmt und der Chor der Lindenhofschule - einer Förderschule der Stadt Leipzig kam in Begleitung einer Saxophonspielerin singend in die Aula gewandert. Fast 2 Stunden hat der Chor der behinderten Schüler und Jugendlichen das Publikum verwöhnt und konnte sich dann viel Applaus und Zugaberufe einhandeln. Herr Regen aus der Zimmerer-Innung Leipzig und Falk Dossin, Geschäftsführer der Innung übergaben an den Förderverin während dieser schönen Veranstaltung einen Scheck über 650 EUR, der zum Wohle der Kinder dort eingesetzt werden soll. Die Zimmerer haben das Geld für die Förderschule hart erarbeitet. Die Gelder sind Spenden, die sie sammeln konnten, als sie eine Woche lang  Vogelhäuschen auf der mitteldeutschen Handwerksmesse 2017 bauten.

[Film Scheckübergabe an Lindenschule 2017]

Foto zu Meldung: Zimmerer-Innung Leipzig übergibt Spende in Höhe von 650 EUR

Die Zimmerer-Innung für den Kammerbezirk Leipzig auf Visite im Bildermuseum

(01. 12. 2017)

Anfang Dezember in Leipzig: Die Zimmerer-Innung ist auf Visite in einem Bau, der so gar nicht zur Zimmererkunst passt. Stahlbeton-Blockbau mit Flachdach. Sicherlich ist da kein Holz mit verarbeitet worden. Trotzdem hat die Zimmererinnung einen neugierigen Blick in das Innenleben des Bildermuseums in Leipzig gewagt. Das Haus ist ein extrem moderner Zweckbau, das merkt man gleich. Kühles Ambiente, das man mit hohen Holztüren etwas abzurunden versucht. Sicherlich mit Absicht so gehalten, damit die Kunstwerke um die es eigentlich geht besser zur Geltung kommen. Viele Bilder konnten sich die Zimmerleute anschauen. Angefangen von Kunstwerken über 500 Jahre alt bis zur Moderne war alles vertreten und konnte bestaunt werden. Es war klar, dass die Meister ihres Faches natürlich die meiste Zeit mit den Werken der alten Meister verbracht haben und dort die genaue Darstellung bewundert haben. Ein gelungener Nachmittag, der nachträglich bei einem gemütlichen Kaffeetrinken ausgewertet werden konnte.

 

Die Innung hatte die Senioren zum gemütlichen Beisammensein eingeladen

(01. 04. 2017)

Auf die Einladung der Zimmererinnung für den Kammerbezirk Leipzig erschienen mehr als 10 ehemalige Betriebsinhaber zum gemütlichen Erfahrungsaustausch und Wiedersehen in lockerer Runde im Fährhaus bei Wurzen.

 

Alle begrüßten die Initiative der Innungsfachkollegen unter Obermeister Schult zu dieser Zusammenkunft und ließen sich interessiert über die neuesten Aktionen und Entwicklungen in der Innung informieren. Obermeister Schult erläuterte den aktuellen Stand der Innungsarbeit und lud im Gespräch alle Senioren dazu ein, sich regelmäßig an der Innungsarbeit zu beteiligen. Die nächste große Aktion ist das traditionelle Maibaumsetzen am 30. April ab 16.00 Uhr, zu dem alle Kollegen herzlich eingeladen sind.