Link verschicken   Drucken
 

Tag des Handwerks 2016 (17.09.2016)

Bereits zum fünften Mal präsentierte sich regionales Handwerk am 17. September 2016 – dem Tag des Handwerks 2016 – auf dem Leipziger Augustusplatz.

 


Seit der erstmaligen Ausrichtung des „Marktes der Vielfalt“ auf Leipzig wohl geschichtsträchtigsten Platz von Anfang an dabei – die Elite des regionalen Handwerks - die Innungen aus Leipzig. Klappern gehört zum Handwerk wie das Amen in der Kirche. Das wird in jüngster Zeit bei öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen der Dachdecker-Innung Leipzig ganz praktisch gehandhabt. Eines der bekanntesten Materialien des Dachdeckers – gemeint ist Schiefer –  wird von handwerklich geschickten Meistern und Gesellen zu kleinen Mitbringseln bearbeitet. Noch gut in Erinnerung werden die Spenden-Aktionen der Dachdecker-Innung Leipzig zum Tag des Handwerks 2015 „1000 Schieferherzen für einen guten Zweck“ sowie in den Tagen der „mitteldeutschen handwerksmesse 2016“ sein. Im Ergebnis beider Aktionen konnte dem Leipziger Verein „Straßenkinder e.V.“ ein Spendenbetrag von mehr als 2.000 EURO überreicht werden.

 

Der diesjährige Markt der Vielfalt war für alle Akteure alles andere als leicht. Lange Zeit zuvor wurde auf diesen Tag hingearbeitet, im kleineren wie auch im größeren Kreis überlegt, mitunter gestritten, wie man die zu erwartenden Besucher noch besser begeistern kann. Und dann schien es lange Zeit so, als würde die 2016-er Auflage der Innungspräsentation im wahrsten Sinne des Wortes „ins (Regen-) Wasser fallen“. Zu guter letzt wurde doch noch alles gut. Die am Handwerk interessierten Besucher waren ebenso da wie zahlreiche Jugendliche, die Fragen zur Ausbildung und zur beruflichen Perspektive im Handwerk stellten.
Als Dank für die an Ort und Stelle gefertigten Schieferherzen der Dachdeckert-Innung Leipzig spendeten Besucher des Marktes der Vielfalt immerhin 250,00 Euro, die traditionell dem Verein „Straßenkinder e.V. zu Gute kommen werden.


So gesehen hat sich das ehrenamtliche Engagement der Innungskollegen gelohnt, die stellvertretend für ihre Berufskolleginnen und Berufskollegen diesen Tag mit vorbereitet und mit gestaltet haben. Besonderen Dank gebührt daher allen Innungsbetrieben die geholfen haben diesen Tag zu organisieren.

 

[alle Party-Fotos anzeigen]