Aktuelle Beiträge

Artikel vom 11.10.2017 aus der LVZ ( Leipziger Volkszeitung)
Artikel vom 11.10.2017 aus der LVZ ( Leipziger Volkszeitung)

Veranstaltung zum Thema digitale Zukunft in Handwerksunternehmen

28.09.2017 bei Mercedes Benz Niederlassung Leipzig

ausgerichtet von HILTI

Bei dieser Veranstaltung ging es um die Vorstellung von BIM, einem Zukunftsstandart in der Planung, Bauausführung, Baubetreueung und in der Nutzung des Bauobjektes. Sinn ist das jedes Teil elektronisch in einem digitalen Modell hinterlegt wird und somit jeder Beteiligte am Bau und später bei der Nutzung des Objektes in einfacher Form Zugriff auf jedes kleine Konstrukt des Objektes hat. Dies, so verspricht man sich, sollte die Planung verbessern und detailreicher machen, Bauabsprachen verkürzen und bei der Bauausführung arbeitet jeder immer mit den aktuellsten Plänen, die individuell angepasst werden können für jedes Gewerk. Auch der Bauherr kann viel eher als zuvor sich einen genauen Überblick machen, was sein Objekt kann, wie es aussehen wird und aus welchen Einzelteilen es zusammengesetzt ist.

Auch wurden dort Neuerungen im technischen Bereich von Hilti gezeigt und eine Betriebsmittelsoftware zur Übersicht von Werkzeugen, Material usw. im Handwerksbetrieb vorgestellt.

 

 Jahresende 2014 - Rechtssituation der Imagekampagne

 

Zum Jahreswechsel 2014/2015 laufen die Nutzungsrechte für einige Kampagnenmaterialien aus. Nutzungsrechte für Materialien mit Rechten Dritter wie Fotos, Videos oder Tonaufnahmen wurden – wie in der Werbung üblich – für einen befristeten Einsatzzeitraum eingekauft. Nach diesem Zeitraum dürfen diese Materialien nicht mehr verwendet werden. Sämtliche Plakat- und Anzeigenmotive, auf denen ausschließlich Text zu sehen ist, können jedoch weiterhin uneingeschränkt genutzt werden.

Für die Materialien, deren Nutzungsberechtigung ausläuft, kann der Urheber sowohl einen Unterlassungs- als auch einen Beseitigungsanspruch erheben. Insofern beachten Sie bitte für Materialien mit eingeschränkten Nutzungsrechten:

 

  • Printmedien wie Flyer, Broschüren, Anzeigen in Printmedien dürfen nach Ablauf der Nutzungsberechtigung nicht mehr hergestellt und vertrieben werden (nicht mehr auslegen oder weitergeben).
  • Social-Media-Posts, vor allem auf eigenen Profilen, sowie sonstige Einträge im Internet müssen gelöscht werden.
  • Plakate müssen abgehangen und Werbemittel aus dem öffentlichen Raum entfernt werden.
  • Werbemittel und Giveaways wie Buttons und T-Shirts dürfen nicht mehr hergestellt, vertrieben oder auf sonstige Weise genutzt werden, auch wenn sie lediglich für den privaten Gebrauch gedacht sind.

 

Ihre Kreishandwerkerschaft informiert Sie, welche Motive vom Rechteablauf betroffen sind bzw. finden Sie diese im pdf-Dokument unten.

Welche Motive der Imagekampagne sind mit Vorsicht zu genießen?
Informieren Sie sich in der beigefügten Datei!
Kampagnen-Nutzungsrechte_1 _Staffel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.6 MB

Bilder von der Mitgliederversammlung der Kreishandwerkerschaft Leipzig am 23.01.2013

Kompetente Innungsfachbetriebe kümmern sich auch um die Weiterbildung ihrer Gesellen – die Dachdeckerinnung Leipzig führt im ersten Quartal 2013 wieder Lehrgänge durch

Mehr als 75 Gesellen wurden in diesem Jahr von den Betrieben für die seit einigen Jahren geplanten und seit letztem Jahr auch durchgeführten Weiterbildungslehrgänge im Dachdeckerhandwerk angemeldet. Damit hat sich die Zahl der Teilnehmer zum letzten Jahr fast verdreifacht. „Gut fortgebildete Gesellen sind beim Kunden das Aushängeschild des Handwerksbetriebes!“. So Obermeister Herzog anläßlich der Eröffnung des Lehrganges „Eingebundene Kehle“ am 22.01.2013 in der Dachdeckerwerkstatt des BTZ in Borsdorf.

Den teilnehmenden Gesellen erklärte er die Funktion und die Ziele der Dachdeckerinnung und ermunterte die Gesellen dazu, den guten Ruf ihrer Arbeitgeber als Innungsfachbetriebe mit nach außen zu tragen. Insgesamt hat die Dachdeckerinnung Leipzig bis zum April 2013 im BTZ Borsdorf 6 Fachlehrgänge für Dachdecker organisiert. Mit der Unterstützung durch die Handwerkskammer stehen den Dachdeckern die Fachwerkstätten im BTZ Borsdorf für diese guten Aktionen zur Verfügung.

22.01.2013: Dachdeckerinnung Leipzig wählte neuen Vorstand

Am 22.01.2013 sprachen die Innungsfachbetriebe der Dachdeckerinnung Leipzig den Mitgliedern des neuen Vorstandes ihr Vertrauen aus.

Obermeister Wolfgang Herzog zusammen mit den Vorstandsmitgliedern Torsten Köditz, Andreas Kunert, Jens Schäffer (v.l.n.r.). Weiterhin viel Erfolg für die Innungsarbeit!

Innungsobermeister und Kreishandwerkerschaft ehren 80-jähriges Betriebsjubiläum von FRENZEL Werbetechnik

19.12.2012:  Bodo Tiedemann, der Obermeister der Leipziger Innung Fotografie und Werbetechnik, besuchte heute den Handwerksbetrieb der Familie Frenzel in Leipzig anläßlich des 80. Gründungsjubiläums des traditionsreichen Innungsfachbetriebes. Im Namen der Innung und der Kreishandwerkerschaft überreichte er die Ehrenurkunde der Kreishandwerkerschaft Leipzig. Besonders wurden die Familienmitglieder der Frenzel geehrt, die den Betrieb in der 3. Generation erfolgreich führen. Mit Gästen, Angehörigen, Geschäftspartnern und den Lehrlingen des zuverlässigen Ausbildungsbetriebes wurde das Jubiläum des 1932 von Handwerksmeister Heinz Frenzel gegründeten Innungsfachbetriebes würdig gefeiert. Mehr Infos:   http://www.frenzel-werbetechnik.de/

12.12.2012: Innungsversammlung der Glaserinnung Leipzig bei CITROËN in der Roscherstrasse

Leipziger Handwerker Stephan Cherier wird "Ausbildungs-Ass"

Dem Handwerksbetrieb CHERIER Elektrohandel * Elektromontage GmbH in der Franz-Flemming-Straße 17 in Leipzig gratulieren wir an dieser Stelle ganz herzlich zur Auszeichnung mit dem Sonderpreis Handwerk beim Wettbewerb "Ausbildungs-Ass" der Wirtschaftsjunioren und des Bundeswirtschaftsministeriums. Stephan Cherier, der den Preis in Berlin entgegen nehmen durfte, hat mit seiner hervorragenden Ausbildungsinitiative und mit den innovativen Ideen, mit denen sein Betrieb seit Jahren die Berufsausbildung im Elektrohandwerk bereichert, wieder etwas Tolles vollbracht. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin alles Gute!

Stephan Cherier ist auch über die Berufsausbildung hinaus aktiv ehrenamtlich tätig. Als Obermeister leitet er die Elektroinnung Leipzig und führt die Geschicke dieses ehrwürdigen Leipziger Handwerks.

Artikel in der Leipziger Volkszeitung vom 26.11.2012
Artikel in der Leipziger Volkszeitung vom 26.11.2012

Impressionen vom Ball des Leipziger Handwerks und der Innungen am 10.11.2012 im RAMADA Hotel Leipzig-Paunsdorf

Unser Innungsball war ein Erfolg und ein Aushängeschild für die Leipziger Handwerker. In einem tollen Ambiente und mit fleißiger Unterstützung der Mitarbeiter des RAMADA Hotels konnten die Gäste einen schönen Abend genießen. Dieser Termin war auch ein gelungener Anlaß, Personen zu ehren, die sich ehrenamtlich für das Leipziger Handwerk verdient gemacht haben.

Auch die Ehegatten und Partner der Handwerker wurden von Kreishandwerksmeister Tollert geehrt: Auch im Handwerk gilt, dass hinter jedem erfolgreichen Handwerker(/-in) ein starker Partner steht, der dem anderen den Rücken freihält. Hierfür nochmals vielen Dank an die Partner, oder wie man auch sagt, "an das starke Geschlecht".

Erfreuen Sie sich an den Bildern der Veranstaltung und merken Sie sich jetzt schon den neuen Ball-Termin vor:  Samstag, 12.10.2013 !

Wir freuen uns auf Sie.

Gemeinsame Veranstaltung von KHS Leipzig und Münchner Verein zur Vorsorgevollmacht am 07.11.2012
Wer entscheidet für Sie, wenn Sie es nach einem Unfall oder einer Krankheit nicht mehr selbst können?! - Mit dieser Frage befasst sich der kostenfreie Workshop von KHS Leipzig und Münchner Verein am 07.11.2012 ab 17.00 Uhr - Melden Sie sich zeitig an, denn die Plätze sind begrenzt!
Info Vorsorgevollmacht 7-11-12.pdf
Adobe Acrobat Dokument 75.0 KB

Rathaus-Empfang des Oberbürgermeisters für Ehrenamtliche aus dem Handwerk

Handwerker sind keine Bittsteller in der Stadt Leipzig!

 

Oberbürgermeister Burkhard Jung hatte die ehrenamtlich aktiven Handwerksmeisterinnen und –meister am 12. September 2012 in den Großen Saal des Leipziger Rathauses eingeladen. Gegenüber dem Leipziger Kreishandwerksmeister Frank Tollert und den Leipziger Handwerksinnungen zeigte Herr Jung mit dieser Geste seinen großen Respekt und die Achtung, welche er persönlich gegenüber dem Wirtschaftsbereich Handwerk und gegenüber den vielen hier aktiven Ehrenamtlichen empfindet.

In der anregenden Diskussion zeigte es sich, dass viele Handwerker sich bei der Antragstellung in Ämtern, bei der Vorsprache in Kreditinstituten oder bei Versorgungsunternehmen zu oft als Bittsteller fühlen müssen. Bei Institutionen ausserhalb von Leipzig werden die Handwerksmeisterinnen und –meister erfahrungsgemäß mehr beachtet und als wichtige Basis des wirtschaftlichen Lebens anerkannt, als in ihrer Heimatstadt. OBM Jung bekräftigte in seinem Grußwort, dass er als Stadtoberhaupt dafür eintritt, dass Handwerk und Innungsfachbetriebe der ihnen gebührende Respekt entgegen gebracht wird.

Kreishandwerksmeister Tollert bedankte sich für die Einladung des Oberbürgermeisters. Die fast 6.000 Handwerksbetriebe bilden das wirtschaftliche Rückgrat der Stadt Leipzig. Mit 40.000 Beschäftigten ist das Handwerk der größte Arbeitgeber und Motor für das Leben im Großraum Leipzig. Die Aussagen und Feststellungen dieser Zusammenkunft, wird OBM Jung mit in die städtischen Gremien und Beteiligungen nehmen, um dort einen grundlegenden Sinneswandel zu erreichen.

Im Rahmen der Veranstaltungen wurden Friseurmeister Klaus-Peter Schirmer für seine Verdienste um das Leipziger Versorgungswerk des Handwerks und Klempner- und Installateurmeister Andre' Schnabel für sein Engagement als Supervisor der World Skills Leipzig 2013 mit einer Ehrenurkunde der Leipziger Kreishandwerkerschaft geehrt.

Übrigens: Mit seiner Schirmherrschaft für die Präsentation des Handwerks auf dem Augustusplatz am Samstag, dem 15.9.2012 in der Zeit von 10 – 18 Uhr bekräftigte Herr Jung seine positive Haltung zum Handwerk.  

Ansprechpartner für die Presse: Kreishandwerkerschaft Leipzig, Tel.: 0341 9048 60

Aktion der Friseurinnung Leipzig am Tag des Handwerks

Bericht der Leipziger Volkszeitung
Bericht der Leipziger Volkszeitung

Karriere-Beratungstag am 6. September 2012 war erfolgreich!

Zum Karrieretag „Beratung zu Weiterbildung, Meisterschule und Fördermitteln“ am Donnerstag, dem 6. September 2012 in den Räumen der Kreishandwerkerschaft Leipzig hatten die Handwerkskammer zu Leipzig, die Leipziger Handwerksinnungen und die Kreishandwerkerschaft Leipzig eingeladen.

Und dieser Einladung folgten 15 GesellInnen, die teilweise sogar mit ihren Chefs zu diesem Tag da waren. Die anwesenden Betriebsinhaber wurden zu Weiterbildungsmöglichkeiten für sich selbst und für ihre Mitarbeiter, sowie zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten beraten.

Die Gesellen konnten von den Beraterinnen der Handwerkskammer und von der Kreishandwerkerschaft etwas zu allen Aspekten der unterschiedlichen Karrieremöglichkeiten im Handwerk hören und ihre Fragen stellen.
Katrin Hauk, Weiterbildungsberaterin vom Service-Center der Handwerkskammer zu Leipzig erläuterte den Gesellen die unterschiedlichsten Weiterbildungsmöglichkeiten und zeigte mögliche Wege in eine
eigene Selbstständigkeit als Handwerksmeister auf.

Wichtig war für die Gäste natürlich, viel zum Ablauf und zur Finanzierung der Meisterschule zu erfahren. Finanzierungsfragen und Fördermittel wurden kompetent von der BaföG-Stelle der Handwerkskammer in Person von Fr. Kerstin Klage erläutert. Einige der Gesellen füllten auch gleich vor Ort die Anmeldung für die Meisterschule aus. Der Karriere-Beratungstag war damit ein voller Erfolg!

 

Informieren Sie sich auch weiterhin über den Karriereweg im Handwerk direkt in der Geschäftsstelle der Kreishandwerkerschaft Leipzig, Bitterfelder Straße 7-9 in Leipzig, Telefon 0341 904860 oder unter www.handwerk-pro-leipzig.de;

Ansprechpartner bei der Handwerkskammer zu Leipzig: Fr. Katrin Hauk, Tel.: 0341 2188 234

Fr. Hauk erläutert einem Gesellen und seinem Chef den möglichen Karriereweg zum Handwerksmeister.
Fr. Hauk erläutert einem Gesellen und seinem Chef den möglichen Karriereweg zum Handwerksmeister.

Hier finden Sie den ausführlichen Bericht vom Landesinnungsverbandstag der Konditoren in Sachsen und Thüringen am 3. September in Leipzig.

Herzlichen Glückwunsch allen Raumausstatter-Gesellen zur Freisprechung am 01.09.2012!

Betriebsbesuch des Oberbürgermeisters am 23. August 2012

OBM-Betriebsbesuch Autohaus Schneider.do
Microsoft Word Dokument 82.0 KB
Bericht von Leipzig Fernsehen über den Betriebsbesuch
OBM B. Jung besuchte auf Einladung der Kreishandwerkerschaft Leipzig den Innungsfachbetrieb Autohaus Schneider
120823_NIF_Oberb%FCrgermeister_besucht_A
MP3 Audio Datei 6.6 MB
Andre Schnabel informierte die zahlreichen Besucher über das Anliegen der SHK-Innung Leipzig
Andre Schnabel informierte die zahlreichen Besucher über das Anliegen der SHK-Innung Leipzig

Die SHK-Innung Leipzig unterstützt WorldSkills 2013 in Leipzig - Leipziger Innungshandwerk beim Familien-Erlebnistag der Stadtwerke Leipzig dabei

 

"Staunen, Wissen, Spaß haben", unter diesem Motto begrüßten die Stadtwerke Leipzig am 15. Juli 2012 hunderte Leipziger Familien, Bürger und deren Gäste zum Familien-Erlebnistag auf dem Gelände der Gas- und Dampfturbinenanlage in der Eutritzscher Straße 14 b. Ein buntes Programm zum Hören, Schauen, Bewegen und Experimentieren erwartete die vielen Besucher zwischen 11 und 18 Uhr an diesem kurzweiligen Sonntag und viele Besucher kamen.

Zu den interessanten Mitmachangeboten und informativen Aktionen gehörten auch ein Stand der Innung für Sanitär-Heizung-Klima Leipzig und der Kreishandwerkerschaft Leipzig sowie die Stände der ikk classic und der Handwerkskammer in unmittelbarer Nähe. Das Leipziger Handwerk zeigte damit bei seinem langjährigen Partner Stadtwerke Leipzig aktiv Flagge und brachte das Thema World Skills 2013 in Leipzig in vielen Gesprächen an den Mann und die Frau. Gemeinsam mit Andre Schnabel, Vorstandsmitglied der SHK-Innung Leipzig und Supervisor für die World Skills 2013 wurde den Besuchern die wichtige Rolle des Handwerks bei der Berufe-Weltmeisterschaft erklärt und verdeutlicht. So wurden die Besucher geschickt auf das Leipziger Handwerk und seine aktive Rolle in der Stadt aufmerksam gemacht.Natürlich wurden auch viele Fragen zur Arbeit der SHK-Innung und zum Leipziger Innungshandwerk beantwortet.

Der DACH-Truck in Leipzig
Der DACH-Truck in Leipzig

Aktionstag "Ausbildung im Handwerk" war voller Erfolg

Erlebnis-Truck der Dachdeckerinnung Leipzig zog hundert Schüler an

 

Am 5.7.2012 machte der DACH-Erlebnis-Truck Station in Leipzig. Anlass war der große Aktionstag Ausbildung der Leipziger Handwerksinnungen, darunter die Dachdeckerinnung Leipzig. Rund 100 interessierte Schüler und Lehrer folgten der Einladung des Handwerks und informierten sich unter anderem über den Ausbildungsberuf Dachdecker. Die Schüler wurden von Auszubildenden der Arwed Rossbach Schule begrüßt, die am beruflichen Schulzentrum bereits das 1.Lehrjahr erfolgreich absolviert haben. Von den angehenden Dachdeckern erfuhren die Schüler zunächst alles über die Berufsausbildung. Anschließend konnten sie ihre Geschicklichkeit gleich beim Zuschneiden von Schieferziegeln üben oder die Skate-Station des Erlebnis-Trucks ausprobieren.

 

Der Erlebnis-Truck war mit 26 Tonnen und fast 17 Meter Länge der absolute Blickfang beim Aktionstag. Die Dachdeckerinnung Leipzig hatte sich erfolgreich um den Truck beworben und zählt zu den 20 Innungen, die der Truck vom Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e.V. in diesem Jahr ansteuert. Obermeister Wolfgang Herzog erklärt, warum er bei der Organisation des Aktionstages Ausbildung keine Mühen gescheut hat: „Wir haben seit Jahren im Handwerk ein großes Nachwuchsproblem. Derzeit gibt es bei unseren Dachdeckerbetrieben der Innung ca. 15 offene Ausbildungsstellen. Wir wollen frühzeitig auf die Schüler zugehen und ihnen zeigen, wie abwechslungsreich, anspruchsvoll und attraktiv der Dachdeckerberuf ist. Denn viele haben ein angestaubtes Bild vom Handwerksberuf.“ Dass dieses Bild längst überholt ist, beweist die Dachdeckerinnung sofort: der Aktionstag wurde aktiv auf der neuen Facebook-Fanpage beworben.

 

Die Dachdeckerinnung Leipzig gehört zu den 31 Handwerksinnungen der Region Leipzig. Ihr gehören 35 Innungsbetriebe mit zusammen ungefähr 300 Mitarbeitern an.

Auszeichnung durch den Kreishandwerksmeister
Auszeichnung durch den Kreishandwerksmeister

 

Am 05. Juli 2012 wurde Mercedes-Benz Leipzig für hervorragende Leistungen im Rahmen der Berufsausbildung und für vorbildliches soziales Engagement mit der Ehrenurkunde der Kreishandwerkerschaft Leipzig ausgezeichnet.

Kreishandwerksmeister Frank Tollert erhält das E-Auto von Uwe Doberwall und Wolfgang Ellert von CITROËN Leipzig
Kreishandwerksmeister Frank Tollert erhält das E-Auto von Uwe Doberwall und Wolfgang Ellert von CITROËN Leipzig

                                                                                                                      04. Juli 2012

Die Zukunft ganz leise er-fahren – Die Leipziger Handwerksinnungen erhalten ihr erstes Elektroauto für Dienstfahrten in der Stadt Leipzig.

 

Als der kleine CITROËN C-Zero vollkommen geräuschlos um die Ecke gefahren wird, sind Kreishandwerksmeister Frank Tollert und Rechtsassessor Oliver Klaus, der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Leipzig, gleichfalls sprachlos. Vor den Anwesenden steht ein vollwertiger viertüriger Kleinwagen mit 100 % Elektroantrieb und Null Emissionen.

Dieses Fahrzeug wurde am 04.07.2012 der Kreishandwerkerschaft Leipzig, welche für die alle Handwerksbetriebe und die 31 Handwerksinnungen in Leipzig per Gesetz zuständig ist, zur Nutzung übergeben.

Uwe Doberwall, der Leipziger Niederlassungsleister von CITROËN, erklärte hierzu, dass sich seine Niederlassung als langjähriger Innungsfachbetrieb der Elektromobilität in Leipzig und damit der Zukunft des Leipziger Autobaus verbunden und verpflichtet fühlt. Mit der Leihgabe unterstützt CITROËN Leipzig die verantwortungsvolle Tätigkeit der Handwerksorganisation und damit auch die Beratung und Betreuung der Handwerkerinnen und Handwerker.

Das Elektroauto, welches an jeder Haushaltssteckdose aufgeladen werden kann und eine Reichweite von bis zu 150 km hat, wird ab sofort für Dienstfahrten der Kreishandwerkerschaft und der Leipziger Handwerksinnungen eingesetzt. Gleichzeitig wird es auch als Informationsgegenstand im Rahmen der Berufsorientierung und bei der Berufswahlberatung in Leipziger Schulen genutzt.

Mit dieser Leihgabe zeigen alle Beteiligten, dass das Leipziger Handwerks zukunftsorientiert handelt und dabei den Umweltschutz und die Nachhaltigkeit nicht aus den Augen verliert. Handwerk ist nicht nur die Stütze und breite Basis der deutschen Wirtschaft, Handwerk ist dabei auch ein innovativer und interessanter Wirtschaftsbereich mit Zukunft und Perspektiven für junge Menschen.

 

Die Kreishandwerkerschaft Leipzig und die Handwerksinnungen sind als Körperschaften des öffentlichen Rechts Selbstverwaltungsorganisationen der Handwerker und deren betriebliche Unterstützer. In Leipzig gibt es ungefähr 6.000 Handwerksbetriebe. Davon sind mehr als 1.500 Handwerksmeisterinnen und -meister als Innungsfachbetriebe freiwillig in Innungen organisiert. Mit insgesamt über 35.000 dauerhaft Beschäftigten ist das Handwerk das beschäftigungspolitische Rückgrat der Stadt Leipzig.
In der Kreishandwerkerschaft Leipzig sind 31 Handwerksinnungen organisiert. Für 21 Innungen führt die Kreishandwerkerschaft auch direkt die Geschäfte und sichert die direkte fachliche Beratung, den Erfahrungsaustausch und ein aktives Innungsleben. Seit September 2011 ist Glasermeister Dipl.-Ing. (FH) Frank Tollert der Kreishandwerksmeister der Stadt Leipzig.

 

11. - 19.02.2012      Mitteldeutsche Handwerksmesse - mhm 2012, Neue Messe Leipzig mit dem Gemeinschaftsstand des Leipziger Innungshandwerks und seiner Partner

 

26.02.2012, 10.30 Uhr im Krystallpalast Variete:
Präsentation der Frisurenmodeempfehlung des Zentralverbandes des  
Deutschen Friseurhandwerks für Frühjahr/Sommer 2012

 

23.08.2012,  11.30 Uhr    Betriebsbesuch   des Oberbürgermeisters bei Auto Schneider  in Leipzig

 

25.08.2012, 11.00 Uhr und 15.00 Uhr gemeinsame Gesellenfreisprechungsfeier im CineStar Leipzig, Saal 8

 

01.09.2012, 16.30 Uhr Gesellenfreisprechungsfeier Innung des Raumausstatter- und Sattlerhandwerks Leipzig, Messe Comfortex Halle 3

 

06.09.2012, Karrieretag - Beratung zu Ausbildung, Meisterschule und Fördermitteln in der Kreishandwerkerschaft Leipzig

 

12.09.2012, Einladung beim OBM für Ehrenamtliche des Leipziger Handwerks

  

15.09.2012, "Markt der Vielfalt", Augustusplatz, Leipzig   Bundesweiter Tag des Handwerks

 

15.09.2012, 18.00 Uhr in der Alten Wollkämmerei: Präsentation der Frisurenmodeempfehlung des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks für Herbst 2012/Winter 2013

verbindliche Kartenbestellung: Telefon 0341/9129551

Fax: 0341/2560371

email: info@friseurinnung-leipzig.de

 

21.09.2012, Museum der bildenden Künste,   Festveranstaltung "Goldener Meisterbrief"

 

06.10.2012, Gewandhaus Leipzig,

Meisterfeier der Handwerkskammer zu Leipzig

 

10.11.2012, Leipzig, Ramada Hotel,

Ball des Handwerks


 

Hinweise für 2013

 

8. Januar 2013, 19 Uhr Veranstaltung 

"Leipzig wählt - Unternehmer befragen OBM-Kandidaten" gemeinsam mit dem Arbeitskreis Jungunternehmer sowie den Wirtschaftsjunioren im Mercure Hotel Leipzig am Johannisplatz, Stephanstraße 6, 04103 Leipzig, Tagungsraum Reclam 1-3


21.01.2013,  9.00 Uhr Fachtagung „Gesetzliche Pflichten und Anforderungen rund ums Betriebsfahrzeug", Kreishandwerkerschaft Leipzig

 

24.01.2013 Betriebsbesuch des Wirtschaftsbürgermeisters Uwe Albrecht beim Handwerksbetrieb CHERIER Elektrohandel * Elektromontage GmbH

 

09. - 17.02.2013      Mitteldeutsche Handwerksmesse - mhm 2013, Neue Messe Leipzig mit dem Gemeinschaftsstand des Leipziger Innungshandwerks und seiner Partner

 

10.02.2013 Elektro-Innung Leipzig: Teilnahme am Rosensonntagsumzug in Leipzig

 

16.02.2013, 18.00 Uhr in der Alten Wollkämmerei: Frisurenmodepräsentation des Deutschen Friseurhandwerks für Frühjahr/Sommer 2013

Eintrittskarten können montags in der Geschäftsstelle Ritterstr. 50 gekauft werden. Telefonische Bestellung unter: 0341/9129551,

per Fax: 0341/2560371 per e-mail info@friseurinnung-leipzig.de 


02. - 07. Juli 2013     World Skills 2013, die Berufe-Weltmeisterschaft in Leipzig

 

21.09.2013                 Bundesweiter Tag des Handwerks

 

12.10.2013                 Ball des Handwerks, Leipziger Handwerksinnungen

                                     & Kreishandwerkerschaft, Ramada Hotel


 

Zeitungsartikel im

Leipziger Amtsblatt  04/2012

"Handwerksfragen in guten Händen"

 

Zeitungsartikel im

Leipziger Amtsblatt  01/2012

"Leipziger Handwerk mit neuer Führungsspitze"

Leipziger Handwerk mit neuer Führungsspitze
Presseinformation der Kreishandwerkerschaft Leipzig vom 22.12.2011
Presseinfo 22-12-11.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.0 KB
Qualifizierungsinitiative der Dachdeckerinnung & der Kreishandwerkerschaft Leipzig
Arbeitsplätze & Qualifizierungsmöglichkeiten für Arbeitswillige
Presseinformation 02.01.12- Qualifizieru
Adobe Acrobat Dokument 49.4 KB

 

 

Arbeitstreffen

bei Oberbürgermeister Burkhard Jung

und Wirtschaftsbürgermeister Uwe Albrecht

am 24. Januar 2012 im Neuen Rathaus

Die Leipziger Innungsfachbetriebe unterstützen die WorldSkills 2013 in Leipzig

+++ AKTUELLES +++

Worldskills 2017 Abu Dhabi
Worldskills 2017 Abu Dhabi

Angebote für Schülerpraktika!

QR-Code nutzen oder : www.leipzig.de/schulewirtschaft